Weidehaltungsinitiative Cantadou

Wir bei Cantadou nutzen beste französische Qualitätsmilch für unseren Frischkäse. Diese beziehen wir bei unseren 900 Landwirten, welche wir dazu ermuntern, ihre Kühe so oft wie möglich an der Sonne und an der frischen Luft grasen zu lassen. 2018 haben sich über 90 % unserer Landwirte dazu verpflichtet, ihre Kühe in den wärmeren Jahreszeiten mindestens 150 Tage auf die Weide zu führen. Wir arbeiten eng mit ihnen zusammen, damit in den nächsten 5 Jahren 100 % Weidehaltung praktizieren.

 

Was verstehen wir unter Weidehaltung?

Für uns bedeutet Weidehaltung, dass die Kühe in den wärmeren Jahreszeiten an mindestens 150 Tagen im Jahr freien Zugang zur Weide haben. Der Weidegang findet auf einer Fläche von mindestens 1,2 ha/ 100 000 Liter Milch statt. Davon steht eine Mindestfläche von 4 ha rund um das Stallgebäude zur Verfügung.

Bei gutem Wetter weiden die Kühe unserer Partner-Landwirte tagsüber an der frischen Luft und fressen Gras, nachts suchen Sie sich Schutz in den Ställen. Wird es zu heiss oder zu kalt, stehen sie geschützt in den warmen Ställen und fressen das in der wärmeren Jahreszeit geerntete Futter, nebst Getreide auch Ölsaaten und eiweisshaltige Pflanzen.

Wie sieht unser Engagement aus?

Damit die Kühe freien Zugang zu den Weiden haben, müssen Weideflächen in mittelbarer Nähe des Stalls zur Verfügung stehen. 2018 haben wir einen grossen Durchbruch erzielt: 90% unserer Partner-Landwirte haben sich dazu verpflichtet, ihre Kühe in den wärmeren Jahreszeiten mindestens 150 Tage auf die Weide zu führen.

Um die Partner-Landwirte, die noch keine Weidehaltung praktizieren, dazu zu ermuntern, wurde vorgeschlagen, ihre in der Nähe des Stalls gelegenen Kulturen in Weideflächen umzuwandeln. Landwirte, die kein Land in der Nähe ihrer Ställe haben, ziehen die Pacht oder den Kauf von Land in Betracht, um es in Form von Weideland zu bewirtschaften.

Das Wohlbefinden der Kühe stellen wir an erste Stelle, um hochwertige Milch für unseren Cantadou-Frischkäse zu produzieren!